Projekte: Praxis und Schule (PuSch)

Jugendliche
Migration und Flucht

Das Projekt ermöglicht es Schülern und Schülerinnen sowie Jugendlichen ohne Hauptschulabschluss, den Hauptschulabschluss zu erreichen. Sie sollen anschließend möglichst direkt in die Berufsausbildung eintreten können. Die Ausbildungs- und Beschäftigungsfähigkeit wird durch zusätzlichen Unterricht unterstützt. Praxiserfahrungen über Praktika sind fester Bestandteil der Förderung. Lehrer*innen und sozialpädagogische Fachkräfte arbeiten zusammen in einem Team. Das PuSch-Team hat sowohl für die Schüler*innen als auch für die Eltern eine wichtige Vertrauens- und Beratungsfunktion.

In folgenden Schulen bieten wir PuSch an:

  • Ortenbergschule in Frankenberg (Eder)
  • Georg-Büchner-Schule in Stadtallendorf

   

Kurzüberblick
  • Kurzbeschreibung:

    Berufsorientierender Unterricht mit hohem Praxisanteil

  • Standorte: Ortenbergschule in Frankenberg (Eder) und Georg-Büchner-Schule in Stadtallendorf
  • Laufzeit: 01.08.21 bis 31.07.22
  • Zielgruppe:

    Schüler und Schülerinnen, die den Hauptschulabschluss erreichen möchten

  • Finanzierung/Kostenträger:

    Das Projekt wird finanziert von Europäischen Sozialfonds und dem Hessischen Kultusministerium

  • Teilnahmevoraussetzungen:

    Schülerinnen und Schüler, die die verlängerte Vollzeitschulpflicht erfüllt haben.

    Schülerinnen und Schüler, die maximal 18 Jahre alt sind und keinen Hauptschulabschluss haben.

So finden Sie uns
Arbeit und Bildung e.V.
Haupthaus
Krummbogen 3
35039 Marburg
Kontakt
Medien