Projekte: Integrationskurs mit Alphabetisierung

Migration und Flucht

Vermittelt werden in 1.000 Unterrichtsstunden Kenntnisse in Deutsch, Landeskunde und Demokratieverständnis in den Bereichen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen. Zu Beginn lernen die Teilnehmer die Beherrschung der lateinischen Schrift und die damit verbundene Aussprache. Es herrscht eine ruhige, angenehme Raumatmosphäre. Die Klassengröße beträgt weniger als 15 Teilnehmer. Das Lerntempo ist schnell und führt von A1 über A2 bis B1. Gelernt wird montags bis donnerstags 4 Unterrichtsstunden vor Ort sowie zu Hause. Der Kurs bereitet intensiv auf zwei Abschlussprüfungen vor, die am Ende des Kurses stattfinden. Exkursionen finden ebenfalls statt, damit die Lernziele noch besser in der Praxis erprobt werden können.

Kurzüberblick
  • Kurzbeschreibung:

    900 Stunden Sprachunterricht plus 100 Stunden Orientierungskurs „Leben in Deutschland“ mit zwei Prüfungen am Ende.

  • Laufzeit: 07.05.18 bis 18.01.20
  • Zielgruppe:

    Erwachsene Asylbewerber

  • Finanzierung/Kostenträger:

    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

  • Teilnahmevoraussetzungen:

    Teilnehmende mit Bleibeperspektive aus den Ländern: Syrien, Irak, Iran, Eritrea, Somalia. Die Teilnehmenden lernen am Anfang des Kurses die lateinische Schrift. Die Teilnehmenden bekommen in der Regel Grundsicherung des Jobcenters und müssen über einen Berechtigungsschein sowie eine Sprach-Einstufung verfügen.

So finden Sie uns
Arbeit und Bildung e.V. - Schwalmstadt /2
Harthbergring 76
34613 Schwalmstadt
Kontakt