Projekte: Jugend ins Handwerk

Arbeit und Umschulung
Frauen
Jugendliche
Menschen mit Behinderung
Migration und Flucht

Im Jahr 2019 blieben im Schwalm-Eder-Kreis 80 Ausbildungsplätze unbesetzt, diese liegen vor allem in den klassischen Handwerksberufen wie z.B. Bäcker, Dachdecker, Maurer, Friseure u.ä. Durch die COVID-19-Pandemie-Situation waren es im Jahr 2020 weitaus mehr freie Ausbildungsplätze. Des Weiteren gibt es in den Intea-Klassen viele Jugendliche, die nach wie vor schlecht informiert sind über Ausbildungsmöglichkeiten und Ausbildungsplätze in Deutschland. Auch liegt ein großes ungenutztes Potential in dem bundesweiten Trend, dass Mädchen in klassischen handwerklichen Männerberufen kaum zu finden sind.

Wir möchten die Jugendlichen gewinnen, unterstützen und begleiten im Übergang zu einer Ausbildung ins Handwerk.

Das Projekt besteht in den vier Mittelzentren des Schwalm-Eder-Kreises, Treysa, Homberg, Fritzlar und Melsungen.

Im Einzelcoaching werden die Teilnehmenden in ihren Bewerbungsaktivitäten und in der Suche nach Praktika und Probearbeiten unterstützt. Da es keine längere Verweildauer in den Kursen gibt und sich die Unterstützung der Teilnehmenden nach den Bedarfen richtet, kann das Coaching auch gut mit anderen Projekten kombiniert werden.

Kurzüberblick
  • Kurzbeschreibung:

    Wir möchten die Jugendlichen aus dem Schwalm-Eder-Kreis gewinnen, unterstützen und begleiten im Übergang zu einer Ausbildung im Handwerk.

  • Laufzeit: 23.09.20 bis 30.04.21
  • Zielgruppe:

    Jugendliche bis 25 Jahre im Übergang Schule und Beruf

  • Finanzierung/Kostenträger:

    Das Projekt wird unterstützt durch den ESF, das Hessische Ministerium für Soziales und Integration und dem Landkreis Schwalm-Eder.

  • Teilnahmevoraussetzungen:

    Jugendliche bis 25 Jahre aus dem Schwalm-Eder-Kreis

So finden Sie uns
Arbeit und Bildung e.V. Schwalmstadt
Marktplatz 18
34613 Schwalmstadt
Arbeit und Bildung e.V. Schwalmstadt
Harthbergring 76
34613 Schwalmstadt
Kontakt